Weltbild im Gespräch mit Peter Wohlleben: “Die Alternative zu Plastik heißt nicht Papiertüte, sondern Baumwolltasche”

Vor dem Waldgipfel: Wohlleben rät, den Wald sich selbst zu überlassen

Augsburg, 29.8.2019 |Deutschlands „Oberförster“, der Forstwirt und Bestsellerautor Peter Wohlleben, bezieht in der Diskussion um Plastikmüll und Holz und Papier als nachhaltige Alternativen kritisch Position: „Plastikmüll ist als Abfall problematisch, Holz und Papier in der Erzeugung“, so der Wald- und Klimaexperte im Gespräch mit dem Weltbild Magazin. „Große Teile der weltweiten Wälder sind mittlerweile Plantagen, um unseren Holzhunger zu befriedigen. Urwald wurde dabei zu monotonen grünen Wüsten degradiert. Bestes Beispiel sind die Kiefernplantagen in Ostdeutschland, die artenarm sind und sehr leicht brennen. Die Alternative zu Plastik heißt nicht Papiertüte, sondern Baumwolltasche.“

Wohlleben rät, den Wald sich selbst zu überlassen: “Was wir machen müssen, ist – nichts”

Eindeutig fällt auch die Empfehlung von Peter Wohlleben zum Umgang mit Wald und Urwald in Zeiten des Klimawandels aus: „Das einzige, was wir machen müssen, ist – nichts. Kein Holzeinschlag, keine neuen Wegetrassen, einfach nichts. Es gibt ermutigende Forschungen aus Deutschland, nach denen intakter, alter Laubwald die Umgebungsluft im Sommer um bis zu 10°C herabkühlen kann.“

Wohlleben rät, den Wald sich selbst zu überlassen, statt ihn zu bewirtschaften: „Ein Wald regelt seine Bedürfnisse seit 300 Millionen Jahren perfekt selber. Wir haben ja noch nicht einmal alle Arten entdeckt, selbst in Mitteleuropa nicht. Wie sollten wir da verstehen, wie alles zusammenhängt, gar, wie man das verbessern kann?“

Weltbild sprach mit Peter Wohlleben („Das geheime Leben der Bäume“) über sein neues Buch „Das geheime Band“. Das vollständige Interview  über die die enge Bindung zwischen Mensch und Natur und besten Umgang mit dem Wald lesen Sie unter  www.weltbild.de/magazin

 

Über WELTBILD
Weltbild als einer der größten Multikanal-Buchhändler und mit 83 Prozent die bekannteste Buchhandelsmarke Deutschlands (BrandIndex 10/2014) bietet den Kunden ein besonderes Einkaufserlebnis über Online-Shops, Direktmarketing, eigene Filialen und soziale Netzwerke. Die Marke Weltbild hat ihre Wurzeln in einem 1948 gegründeten Verlag der katholischen Kirche.
Weltbild steht für Rat, Wissen, Unterhaltung und attraktive Preise. Nur bei Weltbild gibt es exklusive Bücher sowie Top-Titel der Bestsellerlisten als günstige Weltbild-Ausgaben.
Die Themenwelten des Weltbild-Sortiments verbinden Verlagsprodukte und ausgewähltes Non-Media Sortiment rund um die Schwerpunkte Geschenke, Ideen und Ratgeber. Die Dachmarke Weltbild wird zum Multikanal-Marktplatz und ermöglicht Shop-in-shop-Strategien für eigene Marken wie Jokers (Modernes Antiquariat) und bücher.de (Online-Buchhandel) sowie Marken von Kooperationspartnern mit komplementären Sortimenten. Im Zukunftsmarkt des digitalen Lesens gehört Weltbild als Mitinitiator und Mitbegründer der tolino-Allianz zu den führenden Anbietern und hat über drei Millionen eBooks im Angebot. Online auf weltbild.de, jokers.de und buecher.de, in sozialen Netzwerken, in Katalogen und in den Filialen können viele Millionen Weltbild-Kunden aus über zehn Millionen Artikeln wählen. Weltbild erhielt die Auszeichnungen „Kundenliebling in Gold 2019“ und  „Deutschlands Bester Onlineshop 2018“ (Platz 3 Generalisten mit Filialnetz).

Alleingesellschafter der Weltbild-Gruppe ist das Beratungs- und Investmenthaus Droege Group mit Sitz in Düsseldorf, Deutschland.

Über die DROEGE GROUP
Die Droege Group (1988 gegründet) ist ein unabhängiges Beratungs- und Investmenthaus, vollständig im Familienbesitz. Das Unternehmen agiert als Spezialist für maßgeschneiderte Transformationsprogramme mit dem Ziel der Steigerung des Unternehmenswertes. Die Droege Group verbindet ihre Familienunternehmen-Struktur und die Kapitalstärke zu einem Family-Equity-Geschäftsmodell. Die Gruppe tätigt Direct Investments mit Eigenkapital in Konzerntöchter und mittelständische Unternehmen in „Special Situations“. Mit der Leitidee „Umsetzung – nach allen Regeln der Kunst“ gehört die Gruppe zu den Pionieren der umsetzungsorientierten Unternehmensentwicklung. Die unternehmerischen Plattformen der Droege Group sind an den aktuellen Megatrends (Wissen, Konnektivität, Prävention, Demografie, Spezialisierung, Future Work, Shopping 4.0) ausgerichtet. Begeisterung für Qualität, Innovation und Tempo bestimmt die Unternehmensentwicklung. Die Droege Group hat sich damit national und international erfolgreich im Markt positioniert und ist mit ihren unternehmerischen Plattformen in 30 Ländern operativ aktiv.

 

KONTAKT
Eva GroßkinskyWeltbild GmbH & Co. KG
Leitung Unternehmenskommunikation
Werner-von-Siemens-Straße 1
86159 Augsburg
E-Mail: eva.grosskinsky@weltbild.com
Telefon: 0821 70045555
Mobile: 0176 10015055
Web-URL: http://www.weltbild.com

 

Weltbild im Gespräch mit Peter Wohlleben: “Die Alternative zu Plastik heißt nicht Papiertüte, sondern Baumwolltasche”
Tagged on: