Weltbild im Gespräch mit Hera Lind: „Gutmenschen sind etwas Wunderbares“

Die Autorin über die Faszination wahrer Geschichten, ihre Helden und ihr Verständnis von Frauenliteratur – „Gesungen wird nur noch zum Spaß“

Augsburg, 28.01.2019 | „Gutmenschen sind etwas Wunderbares, und ich bin froh, dass es sie gibt. Auch wenn sie manchmal naiv erscheinen: Den Anstand, anderen Menschen zu helfen und sich auf seinem eigenen Wohlstand nicht ausruhen zu wollen, bewundere ich grenzenlos“, sagt die Erfolgsautorin im Gespräch mit dem Weltbild Magazin über die Protagonisten ihrer Bücher. Lind: „Ich möchte solch mutigen, starken Menschen gerne ein Denkmal setzen.“

Mit über 13 Millionen verkauften Büchern zählt sie zu den erfolgreichsten deutschen Schriftstellerinnen. Seit ihrem ersten Bestseller 1989 hat sie fast jedes Jahr ein neues Buch geschrieben. Seit 12 Jahren sind es mehr und mehr die Tatsachenromane, die es auf die Bestsellerliste schaffen – „die besten Geschichten schreibt eben das Leben“, so Lind. In „Hinter den Türen“, das gerade als Weltbild Ausgabe erschienen ist, beschreibt sie ein Familienidyll, welches durch die Aufnahme von Pflegekindern auf eine harte Probe gestellt wird. Hera Lind: „Schwierige Familiensituationen gibt es überall, und literarisch sind sie das Salz in der Suppe.“ Heute liefern wahre Geschichten den Stoff für ihre tiefgründigen Bücher, der launige Frauenroman („Ein Mann für jede Tonart“) liege hinter ihr. „Das Image vom Superweib ist inzwischen Schnee von gestern. Das Buch ist 25 Jahre alt, und ich kann mich weder auf diesen Lorbeeren ausruhen noch entspricht ein solches Genre meinem heutigen Verständnis von zeitgemäßer Frauenliteratur.“ Heute  – und seit über 10 Jahren – schreibt sie vielschichtige und tiefgründige Frauenromane und landet damit regelmäßig auf den Bestsellerlisten.

„Gesungen wird nur noch zum Spaß“

Obwohl sie auch aktuell mit Hingabe an einem neuen Tatsachenroman arbeite, werde sie „zu 100 Prozent Mutter und Großmutter“, wenn ihre inzwischen erwachsenen Kinder da seien. Ihre offizielle Karriere als Sängerin hat sie beendet: „Gesungen wird nur noch zum Spaß oder auf Schiffen, im Rahmen meiner Shows. Da kann niemand weglaufen, aber ich weise vorher auf die Notausgänge hin …“, sagt die Schriftstellerin im Weltbild Magazin mit einem Augenzwinkern.

Weltbild sprach mit Hera Lind anlässlich des Erscheinens der Weltbild Ausgabe von “Hinter den Türen”. Das ganze Gespräch finden Sie unter  “Faszination wahrer Geschichten” – Hera Lind im Weltbild Magazin

Hera Lind, Hinter den Türen
Weltbild Bestellnr. 5877634
12,99 Euro

Rezensionsexemplare und

Kontakt:
Eva GroßkinskyWeltbild GmbH & Co. KG
Leitung Unternehmenskommunikation
Werner-von-Siemens-Straße 1
86159 Augsburg
E-Mail: eva.grosskinsky@weltbild.com
Telefon: 0821 70045555
Mobile: 0176 10015055

 

Weltbild im Gespräch mit Hera Lind: „Gutmenschen sind etwas Wunderbares“