Augsburg / Wien, 5. Oktober 2012
Kardinal Schönborn empfängt das erste Exemplar der „Wiener Prachtbibel“ von Weltbild

- Augsburger Verlag bringt zum „Jahr des Glaubens“ kostbare Bibelausgabe heraus
- mittelalterliche Buchkunst in einer zunehmend digitalisierten Welt

Der Vorsitzende der österreichischen Bischofskonferenz, Christoph Kardinal Schönborn, hat in Wien das erste Exemplar der „Wiener Prachtbibel“ erhalten. Anlässlich des „Jahr des Glaubens“, das Papst Benedikt XVI. am 11. Oktober 2012 ausruft, erscheint diese hochwertige Ausgabe der Heiligen Schrift jetzt beim Weltbild Verlag. Die bibliophile Ausgabe der Heiligen Schrift vereint 300 der schönsten Illustrationen mittelalterlicher Buchkunst. Diese stammen aus wertvollen Handschriften historischer Bibeln und Codices, die in den Tresoren der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien verschlossen gelagert werden.

Weltbild Geschäftsführer Carel Halff: „550 Jahre nach Gutenberg wurde in alter Handwerkskunst eine kostbare Prachtausgabe der Heiligen Schrift gefertigt. In unserer zunehmend digitalisierten Welt könnte es das letzte Mal sein, dass in klassischer Buchform eine so kostbare Ausgabe erscheint.“

Einzigartig: Mittelalterliche Buchkunst in neuer Blüte

Die „Wiener Prachtbibel“ vereint die Tradition mittelalterlicher Buchgestaltung mit moderner Technik. 550 Jahre nach Gutenberg lebt mit dieser Prachtbibel die alte Handwerkskunst wieder auf. Die hochwertigen Illustrationen des Werks wurden aus den historischen Buchschätzen der Wiener Hofburg zusammengetragen, die in der Österreichischen Nationalbibliothek lagern. Die österreichische Nationalbibliothek geht auf die kaiserliche Bibliothek des Mittelalters zurück. Der hochwertige Faksimile-Druck und die Hand-Bindung fanden in deutschen Traditionsbetrieben statt. Die "Wiener Prachtbibel" erscheint in einer streng limitierten Auflage von 1.999 Exemplaren. Das Werk ist zunächst zum Vorbestellpreis von 998 Euro erhältlich. Jeder Band ist ein handgefertigtes Unikat.

Foto: Der Vorsitzende der österreichischen Bischofskonferenz, Christoph Kardinal Schönborn, erhält am 3. Oktober in Wien das erste Exemplar der „Wiener Prachtbibel“. Anlässlich des „Jahr des Glaubens“, das Papst Benedikt XVI. am 11. Oktober 2012 ausruft, erscheint diese hochwertige Ausgabe der Heiligen Schrift jetzt beim Weltbild Verlag. Die bibliophile Ausgabe der Heiligen Schrift vereint 300 der schönsten Illustrationen mittelalterlicher Buchkunst. Diese stammen aus wertvollen Handschriften historischer Bibeln und Codices, die in den Tresoren der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien verschlossen gelagert werden.

Fotocredit: kathbild.at/rupprecht

Bibliografische Angaben
1072 Seiten, Bildband-Großformat 27 x 36 cm, rund 9 cm stark, fast 7 kg schwer, seidenes Lesebändchen, handgefertigtes ledernes Kapitalband, Goldprägung auf Rücken und Titel, metallene echtvergoldete Schmuckkanten, echtvergoldete Schließe.
Vorbestellpreis 998 Euro
Weltbild-Bestellnr. 5327507

Kontakt

Eva Großkinsky
Leitung Public Relations
Weltbild Retail GmbH & Co. KG
Telefon: +49 821 / 7004 - 5555
Fax: +49 821 / 7004 - 5558
E-Mail: eva.grosskinsky@weltbild.com

zum Inhaltsverzeichnis dieser SeiteSeite druckenzum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Download

Kardinal Schönborn empfängt das erste Exemplar der „Wiener Prachtbibel“ von Weltbild.
(c) kathbild.at/rupprecht, JPG (1,1 MB)

Download

RSS-Feed

Mit dem Presse-Feed werden Sie regelmäßig informiert. Geben Sie folgende URL in Ihren Newsreader ein: www.weltbild.com/presse_rss

Suche: