Monat: November 2015

Weltbild leitet nächste Schritte der Neuausrichtung ein

Stärkere Digitalisierung und kundengerechte, schlanke Abläufe: Restrukturierung macht Weltbild fit für die Zukunft / Unvermeidbarer Abbau von rund 50 Stellen so sozialverträglich wie möglich / Lieferfähigkeit zu Weihnachten ist gesichert
Augsburg, 18. November 2015. Im Zuge der digitalen Transformation richtet sich Weltbild stärker auf die Digitalisierung seiner Vertriebswege aus. Dabei liegt der klare Fokus auf dem Kundennutzen sowie dem Ausbau zum Marktplatz für Kooperationspartner unter der bekannten Dachmarke Weltbild durch eine Multichannel-Strategie.

Neuer Look & Feel: Ketchum Pleon und TVT creative media arbeiten am Auftritt der Marke Weltbild

Weltbild beauftragt Ketchum Pleon mit der Neupositionierung seiner Marke; TVT creative media dreht Weihnachtsspot
 
Augsburg, November 2015 – Ketchum Pleon arbeitet seit Oktober für den Buch- und Medienhändler Weltbild an der neuen Markenpositionierung. Der Etat wird von der Corporate & Brand Communications Unit bei Ketchum Pleon in München betreut. Das Agentur-Team unterstützt Weltbild bei der Überarbeitung des Markenauftritts und der Kundenansprache,

Kampagnen: Buchhändler Jokers wirbt bei Klassik Radio – „Wo kluge Leute gute Bücher kaufen“

Mit der neuen Kampagne auf dem nationalen Sender sollen zu Weihnachten verstärkt buch- und medienaffine Kunden angesprochen werden
Augsburg, 12. November 2015. Zwei Augsburger Unternehmen, die beide national agieren, arbeiten jetzt bundesweit zusammen: Mit einer breit angelegten Kampagne bei Klassik Radio startet der Buchhändler Jokers ins Weihnachtsgeschäft. Der Spezialist für günstige Bücher und Restauflage ist von 12.

Augsburger Allgemeine: Das haben die Geschäftsführer mit Weltbild vor – Interview

Das haben die Geschäftsführer mit Weltbild vor – Interview Augsburger Allgemeine Zeitung
Nach der Insolvenz bei Weltbild und vielen Entlassungen schalten die Geschäftsführer Sikko Böhm und Patrick Hofmann auf Wachstum. Doch der alten Logistik droht das Aus. (Von Michael Kerler, Augsburger Allgemeine Zeitung, 05.11.2015)
Herr Böhm, Herr Hofmann,